Feuerwehr Rastatt

Berichte über Einsätze, Übungen und Veranstaltungen

  • Wichtige Infos

  • Fotogalerie

  • Archive

  • Meta

  • Seiten

Bootführerinfo

Laut Dienstanweisung zur Durchführung von Schutzmaßnahmen bei Hochwasser des Rheins im Stadtgebiet (Stromkilometer 336,2 bis 344,5) gilt der Hochwasserfall als eingetreten, wenn am Rheinpegel Plitterdorf ein Pegelstand von 5.90 m überschritten wird.

Für Bootführer wichtig: bei einem Pegelstand von 6,10 m mit steigender Tendenz am Rheinpegel Plitterdorf  (Tendenzen können am Pegel Maxau  abgelesen werden), muss das MZB an der Slipstelle Murgmündung aus dem Wasser geholt und auf der Feuerwache an der Plittersdorfer Straße stationiert werden.

Beschränkung der Schifffahrt bei Hochwasser

Die Überschreitung einer Hochwassermarke, die sich in erster Linie auf den Schiffsverkehr auf dem Rhein auswirkt, wird für unseren Bereich am Pegel Maxau festgestellt.

Hochwassermarke I am Pegel Maxau = 620 cm:
Alle Fahrzeuge – mit Ausnahme der Kleinfahrzeuge ohne Maschinenantrieb – müssen sich in der Talfahrt in der Mitte, in der Bergfahrt im mittleren Drittel des Stromes halten. Die Höchstgeschwindigkeit der Fahrzeuge gegenüber dem Ufer darf 20 km in der Stunde nicht überschreiten.

Hochwassermarke II am Pegel Maxau = 750 cm:
Erreicht oder überschreitet der Wasserstand die Hochwassermarke II an dem Richtpegel, ist die Schifffahrt mit Ausnahme des Übersetzverkehrs verboten.

Den genauen Wortlaut kann der Rheinschifffahrtspolizeiverordnung, Kapitel 10, Paragraph 10.01 entnommen werden.

Weitere Pegel aus unserem Bereich sind:

Umfangreiche Informationen für Bootfahrer gibt es im Elektronischen Wasserstraßen-Informationssystem (ELWIS) der Wasser- und Schiffahrtsverwaltung des Bundes.

Advertisements
 
%d Bloggern gefällt das: